Von Anfang an der richtige Weg

Kinder und Jugendliche, deren beide Fernsinne – Hören und Sehen – beeinträchtigt sind, erfahren im LBZ ein intensives Training der verbliebenen Wahrnehmungsmöglichkeiten.
Mit Hilfe von Seherziehung, Mobilitätstraining, Wahrnehmungsschulung sowie Bewegungserziehung wird auf die Entwicklung eines Kommunikationssystems hingearbeitet. Die Kinder werden ganztägig sonderpädagogisch betreut und individuell gefördert, um die Eigenaktivität und Selbständigkeit sowie Beziehungsfähigkeit und Sozialkompetenz zu erhöhen.